Wohnkostenbericht 2017

14.04.2017

NRW-Wohnkostenbericht 2019

Der NRW-Wohnkostenbericht geht weiter…

Auch im Jahr 2019 wird Haus & Grund Rheinland Westfalen wieder einen NRW-Wohnkostenbericht veröffentlichen. Dabei freuen wir uns auch über Ihre Mithilfe! Sie besitzen eine Immobilie und haben Interesse, an unserer kommenden Befragung für den NRW-Wohnkostenbericht 2019 teilzunehmen?

Dann laden Sie sich den Erhebungsbogen herunter und senden Sie ihn an uns zurück! Füllen Sie den Bogen gleich am PC aus und klicken Sie dann auf "Direkt per E-Mail versenden"!

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass sich der Erhebungsbogen nur dann am PC ausfüllen lässt, wenn Sie die Datei vorher auf Ihren Rechner herunterladen. Wenn die Datei nur im Browser geöffnet wird, kann sie nicht ausgefüllt werden.

Haus & Grund Rheinland Westfalen
Aachener Str. 172
40223 Düsseldorf

Fax: 02 11 / 416 317 – 89

info(a)hausundgrund-verband.de

Stichwort: NRW-Wohnkostenbericht 2019

Anleitung: So füllen Sie den Erhebungsbogen aus!

Damit wir Ihre Daten auch auswerten können, bitten wir um die Beachtung der folgenden Hinweise:

  • Bitte senden Sie für jede Ihrer Wohneinheiten einen gesonderten Erhebungsbogen ein. Wenn Sie beispielsweise ein Mietshaus mit 6 Wohnungen besitzen, senden Sie uns bitte 6 Erhebungsbögen.
  • Sie können den Erhebungsbogen direkt am PC ausfüllen und mit einem Klick zurückschicken. Dafür müssen Sie die Datei unbedingt auf Ihren Rechner herunterladen und mit dem AdobeReader öffnen. Wird die Datei nur im Browser geöffnet, kann sie nicht ausgefüllt werden.
  • Bitte alle Kosten in Euro pro Jahr angeben. Einzige Ausnahme: Die Monatliche Kaltmiete ist in Euro pro Monat anzugeben.
  • Die Anzahl der Zimmer versteht sich INKLUSIVE Küche, Diele Bad. Wenn Ihre Wohnung also über 3 Zimmer, Küche, Diele, Bad, und Abstellkammer verfügt, tragen Sie als Anzahl der Zimmer ein: 7. Nicht mitzurechnen sind Balkon/Loggia/Terrasse, Kelleranteil und Garage.
  • Wenn es sich um ein Einfamilienhaus handelt, lassen Sie das Feld „Allgemeinstrom“ bitte frei.
  • Die Auswertung der Daten erfolgt vollständig anonymisiert. Bitte geben Sie daher unter „Allgemeine Angaben zum Objekt“ nur die Postleitzahl und den Ort an, aber keinesfalls Straße und Hausnummer.
  • Sollte die Immobilie in einem der Abrechnungsjahre zeitweise leer gestanden haben, schreiben Sie auf den Erhebungsbogen bitte einen Vermerk, aus dem das Jahr und die Dauer des Leerstands hervorgehen, also beispielsweise: „2017 Leerstand 3 Monate“.
  • Bitte senden Sie den Erhebungsbogen erst ein, wenn Ihnen die Daten für die Jahre 2017 und 2018 vollständig vorliegen. Bögen, bei denen nur für ein Jahr Daten angegeben sind, können nicht berücksichtigt werden. Das gilt auch, wenn Sie bereits im Vorjahr Daten zur gleichen Wohnung eingesendet haben. Wir können diese Vorjahreswerte nicht mit Ihren Daten für das neue Jahr vereinen, da die Erhebungsbögen auch im vorigen Jahr aus Datenschutzgründen vollständig anonym abgespeichert wurden.

 

Den NRW-Wohnkostenbericht 2018 erhalten Sie hier als kostenlose PDF-Datei (3,3 MB).

Mit dem vorliegenden Wohnkostenbericht 2018 möchte Haus & Grund Rheinland Westfalen insbesondere auf die sog. 2. Miete aufmerksam machen. Sie umfasst zusammen mit den Stromkosten immerhin 38 Prozent der Gesamtmiete. Schon der Wohnkostenbericht 2014 hat ergeben, dass 70 Prozent der Betriebskosten allein durch politische Entscheidungen wie Gesetze, Verordnungen oder Satzungen beeinflusst sind. Eines sei aus unserem Bericht vorweg genommen: Stärker als die Kaltmieten sind die Betriebskosten gestiegen.

Wichtig ist hierbei zu erwähnen, dass nicht die privaten Vermieter, sondern vielmehr die Politik mit neuen belastenden Maßnahmen die großen Kostentreiber sind. Die Belastungen treffen dabei Mieter wie selbstnutzende Eigentümer gleichermaßen. Statt einer Mietpreisbremse sollte eher eine Betriebskostenbremse bei allen neuen Gesetzen, Verordnungen und Satzungen gefordert werden.

Die Daten im vorliegenden Bericht basieren hierbei nicht auf Angebotsmieten von Internet-Immobilienportalen. Für den Wohnkostenbericht hat Haus & Grund Rheinland Westfalen seine 103.000 Mitglieder nach den Nebenkosten ihrer Wohnungen befragt. Dabei wurden sowohl vermietete als auch selbstgenutzte Wohneinheiten mit einbezogen. Die Studie berücksichtigte all jene Kostenpunkte, die ein Vermieter über die Betriebskostenabrechnung auf seine Mieter umlegen darf.

Haus & Grund Rheinland Westfalen bedankt sich an dieser Stelle außerordentlich bei den Haus & Grund-Mitgliedern, die an dieser Befragung teilgenommen haben.

Den NRW-Wohnkostenbericht 2018 erhalten Sie hier als kostenlose PDF-Datei (3,3 MB).