Meldung des Tages

Die Tierhaltung führt im Mietverhältnis immer wieder zu Streit. Ein denkbarer Konfliktpunkt ist es, wenn Mieter ihre Hunde frei in den Gemeinschaftsbereichen herumlaufen lassen. Untersagt die Hausordnung das, kann der Vermieter dagegen vorgehen. Der Bundesgerichtshof hat jetzt in einem solchen Fall klargestellt: Nach erfolgloser Abmahnung ist die fristlose Kündigung möglich. mehr…

Aktuelle Meldungen
25.05.2018

Alles neu macht der Mai: In diesem Jahr bringt er eine erhebliche Änderung der Rechtslage mit sich. Die EU-Datenschutzgrundverordnung tritt in Kraft. Die europaweit einheitlichen Regeln für den Datenschutz haben nicht nur Facebook und Co. zu neuen Nutzerbestimmungen veranlasst. Auch private Vermieter müssen sich jetzt mit dem Thema Datenschutz auseinandersetzen. mehr…


23.01.2020

Der Bund hat das Aus für den Neubau von Ölheizungen ab 2026 besiegelt und möchte den Austausch alter Anlagen ankurbeln. Dazu sollen die Förderbedingungen verbessert werden. Wie jetzt bekannt wurde, kommt die neue Förderung Anfang 2021. Sie soll aber nicht rückwirkend gewährt werden. Das zwingt Eigentümer zum Aufschieben ihrer Modernisierungen – das Handwerk beklagt Stornierungen. mehr…


22.01.2020

Wer eine Wohnung oder ein Einfamilienhaus vermietet, dem entstehen so manche Kosten, die sich von der Steuer absetzen lassen. Dazu gehören auch Fahrtkosten, wie der Eigentümerverband Haus & Grund Rheinland Westfalen berichtet. Gerade für private Vermieter, die weit von ihren vermieteten Objekten entfernt wohnen, lohnt es sich, die Fahrtkosten in der Steuererklärung geltend zu machen. mehr…


21.01.2020

NRW möchte beim Klimaschutz im Gebäudesektor voran gehen und auf einen klimaneutralen Wohnungsbestand hinarbeiten. Ein Ziel, das einen gesamtgesellschaftlichen Kraftakt bedeutet. Deswegen hat die Landesregierung mit den Verbänden der Bau- und Wohnungswirtschaft jetzt einen „Klimapakt Wohnen“ geschlossen – gestern fiel der offizielle Startschuss. mehr…


20.01.2020

Die Mieten steigen und steigen – so liest man es Tag für Tag in den Zeitungen. Allerdings klettern auch die Lohneinkommen, von denen die meisten Mieter ihre Miete bezahlen. Eine Studie zeigt jetzt, dass der Lohnanstieg fast überall in Nordrhein-Westfalen den Mietenanstieg überkompensiert. Zur Miete zu wohnen ist an Rhein und Ruhr also weiterhin erschwinglich. mehr…


Dichtheitsprüfung: Was Grundstück-Eigentümer beachten müsssen mehr

Trinkwasserverordnung: Vermieter müssen Warmwasseraufbereitung prüfen mehr

Mietnomaden: Wie werden Vermieter diese Mietbetrüger wieder los? mehr